Medibüro – Kiel

Krank und ohne Papiere!

Das Medibüro Kiel vermittelt anonym und kostenlos medizinische Hilfe für Flüchtlinge und MigrantInnen ohne Aufenthaltsstatus.

In der Sprechstunde stellen wir mit Ihnen gemeinsam fest, zu welchem Facharzt wir Sie vermitteln können. Die ÄrztInnen untersuchen und behandeln kostenlos – oder zumindest zu stark reduzierten Kosten. Wenn nötig, können wir auch DolmetscherInnen vermitteln.

Das Medibüro Kiel und seine PartnerInnen respektieren Ihre Anonymität und geben keine Informationen an staatliche Behörden weiter.

Das Recht auf Gesundheitsversorgung ist ein Menschenrecht – für alle Menschen!


Sprechstunde: dienstags 15.30 – 17.30 Uhr

Medibüro Kiel

c/o ZBBS e.V.

(Zentrale Bildungs- und Beratungsstelle für Migrantinnen und Migranten e.V.)

Sophienblatt 64a

24114 Kiel

Telefon: 01577 189 44 80 (nur Di 15.30 – 17.30)

info@medibuero-kiel.de
Hilfe für schwangere Frauen/Help for pregnant women

12

 

 

 

 

 

http://www.schwanger-und-viele-fragen.de/de/


NÄCHSTE TERMINE der Medibüro-Treffen (Plenum)

Das Team des Medibüro Kiel trifft sich alle zwei Wochen mittwochs von 17 – 19 Uhr in der ZBBS e.V., Sophienblatt 64a. Neue MitstreiterInnen sind herzlich eingeladen!

Die nächsten Termine:

  • 22. November ( 17 Uhr in der Bambule, Gaarden)
  • 06. Dezember
  • 20. Dezember

 

NÄCHSTER STAMMTISCH: 22. November nach dem Plenumstreffen um 19.30 Uhr in der Bambule, Iltisstraße 49, 24143 Kiel-Gaarden

Kommt vorbei und lernt uns bei einer munteren und gemütlichen Runde im Club 68 kennen. Wir freuen uns auf ALLE!


 

Bewegungsfreiheit – Solidarisch mit dem Medibüro. 17. November, Fahrradkinokombinate der Alten MU – Vortrag, Konzert und Party

IMG-20171108-WA0000Ab 20 Uhr gibt es einen Einblick in unsere Arbeit und den politischen und gesellschaftlichen Diskurs rund um Illegalität.

Stell dir vor du hast Schmerzen und niemanden interessiert´s!

So geht es vielen Menschen ohne Papiere in Deutschland. Die meisten von ihnen leben versteckt und in prekären Verhältnissen. Diese Lebensrealität ist sowohl physisch als auch psychisch belastend. Dabei bleiben die Betroffenen häufig auf sich gestellt. Trotz gesetzlicher Reglungen werden sie selbst bei bedrohlichen gesundheitlichen Beschwerden von medizinischen Einrichtungen häufig abgewiesen, vertröstet, weitergeschickt oder unter Druck gesetzt. Das Medibüro setzt sich gegen diese Missstände und für ein menschenwürdiges Gesundheitssystem ein.

Lernt die Arbeit des Medibüros kennen, redet mit, werdet gemeinsam mit uns laut und tanzt für Bewegungsfreiheit auch im medizinischen Bereich!

Unterstützt werden wir von der Rosa Luxemburg Stiftung. Danke dafür!

 


 

Infoflyer Medibüro Kiel

Medibüro-Flyer mehrsprachig

(english, francais, espanol, kurdi, türkce, russisch, arabisch, rumänisch, bulgarisch -Российский)

 

Spendenverbindung:
Medibüro Kiel e.V.
IBAN  DE41 5206 0410 0006 4464 69
BIC GENODEF 1 EK 1
Evangelische Bank

Für Spendenquittung bitte Adresse angeben!

 

Gemeinsame Webseite aller Medibüros und Medinetze bundesweit